Skyline Auckland am Strand

Auckland ist vielseitig, Auckland hat Lebensqualität, Auckland ist multikulturell, Auckland liebt Vulkane, Auckland ist die größte Stadt Neuseelands, Auckland ist jung, Auckland ist die „City of Sails“, Auckland hat einfach Diverses zu bieten …

Rangitoto Island

Wanderung auf Rangitoto Island

Von weiter weg betrachtet, sieht das Wahrzeichen der Stadt wie ein papierdünnes, langes Stück Festland im Wasser aus. In Wahrheit handelt es sich aber um die größte und jüngste symmetrische Vulkankegelform Aucklands. Eine kurze Fahrt mit der Fähre von Downtown Auckland oder Devonport bringt Wanderern auf die Vulkaninsel Rangitoto. Dort angekommen gibt es die Gelegenheit den Inselgipfel mit einem Allradfahrzeug im Zuge einer geführten Tour zu erklimmen oder man begibt sich, in etwa einer Stunde je Weg, zu Fuß auf den Wanderwegen nach oben.

Aussicht von Rangitoto Island

Unterwegs lohnt es sich, mit einer Taschenlampe gewappnet die schwarzen Lava-Höhlen auszuspähen. Dieser Gang sollte jedoch von bauchigen Menschen oder Klaustrophobie-Opfern gemieden werden. Oben auf dem Gipfel machen sich atemberaubende Rundumblicke auf die grünen Inseln des Hauraki Gulfs, die schroffen Felsrücken der Waikatere Ranges und die Hunua Ranges auf. Wie so typisch für Auckland werden einem die umwerfende Sicht auf Stadt und Grünlandschaft gleichzeitig zuteil.

Im Übrigen gibt es die Möglichkeit eine geführte Meereskajaktour nach Rangitoto zu machen. Auch beliebt ist die Nachtjakaktour mit Aufbruch am Abend. Der Lohn ist ein faszinierender Blick auf den Sonnenuntergang vom Gipfel aus und eine nächtliche Paddeltour zurück unter dem funkelnden Sternenhimmel Neuseelands.

Sky Tower

Aussicht vom Sky Tower auf Auckland

Der Sky Tower ist das Emblem von Auckland. Trotz der nicht gerade günstigen Preise ist hier wortwörtlich für jeden Geschmack etwas dabei. Die Aussicht auf die Stadt kann beim Essen im The Orbit 360°, einem sich drehenden Restaurant für den Rundumblick, dem The Sugar Club oder dem Sky Café genossen werden. So haben die Gäste alle Eigenarten der Stadt beim Speisen von oben vor Augen. Es ist ein stetiger Wechsel von Meer, Stadt, Hügel, Vulkane und Siedlungen. 

Insgesamt hat der Turm 3 Aussichtsplattformen: Das Sky Deck auf 220 Metern Höhe, die Hauptaussichtsplattform auf 186 Metern Höhe und das Sky Café auf 182 Metern Höhe. Waagemutige können den Sky Tower auch durch einen SkyJump oder SkyWalk besser kennenlernen. Außerdem befindet sich am Fuße des Wahrzeichens der SKYCITY Auckland Entertainment-Komplex. Dazu gehören 2 Hotels, über 20 Bars und Restaurants, ein Theater und ein Casino.

Rugby im Eden Park, Auckland

Rugby Spiel im Eden Park in Auckland

Kein Neuseelandaufenthalt ohne Rugby Spiel, so will es das Gesetz. Anders als beim Fußball, ist die Stimmung hier friedlicher denn je. Es gibt keine Fanblöcke, kein Fangesang, keine Hooligans. Man könnte sagen, da fehlt irgendwas. „Langweilig“, würden böse Zungen behaupten. Aber hier steht der Sport im Fokus. Der Sport und die Show. Feuer schießt aus dem Boden vom Spielfeldrand. Nicht zu schweigen vom traditionellen Haka am Anfang eines jeden Games. 

Ein Spiel der Blues im Eden Park in Auckland ist also absolut empfehlenswert.

Nelson Street Cycleway

pinker Radweg in Auckland, Nelson Street Cycleway

Barbies und Kens aufgepasst! Lust auf eine Fahrradtour zwischen Glaswänden, einem LED-Stimmungsbeleuchtungssystem auf einer knallig pinken Strecke? Dann nichts wie auf zum Nelson Street Cycleway.

Der rosafarbene Radweg, der auch als The pink bike path oder The light path bekannt ist, wurde aus einer stillgelegten Ausfahrt gebaut, die zu Aucklands State Highway führt. Die Aussicht vom Fahrradweg ist nicht besonders spektakulär, aber dank dieses rosa Streifens können Radfahrer und Fußgänger eine Abkürzung nehmen, um an die Küste der neuseeländischen Hauptstadt zu gelangen.

Mission Bay

Sicht auf Rangitoto am Strand in Mission Bay

Der Küstenvorort serviert eine breite Masse an Shops und Restaurants,  einen Sportpark, einen Kajak-  und Stand-Up-Paddelbord-Verleih, einen Park mit  einem ikonischen Springbrunnen und von überall aus einen hervorragenden Blick auf Rangitoto.

Michael Joseph Savage Memorial Park (Bastion Point)

Michael Joseph Savage Memorial Park (Bastion Point)

Der Michael Joseph Savage Memorial Park befindet sich in der Nähe von Mission Bay und liegt inmitten eines 49 Hektar großen Geländes mit einem beeindruckenden Panoramablick auf den Hafen von Waitemata, die Insel Rangitoto und die Skyline der Stadt Auckland. Michael Joseph Savage war ein neuseeländischer Politiker der Labour Party und von 1935 bis 1940 Premierminister des Landes. Als er starb, wurde er am Bastion Point mit einem Staatsbegräbnis beerdigt und zu seinen Ehren wurde an seinem Grab das Michael Joseph Savage Memorial errichtet.

SEA LIFE Kelly Tarlton’s Aquarium, Auckland

Meerestier im SEA LIFE Kelly Tarlton's Aquarium

Im Antarctic Ice Adventure watscheln  Pinguine. Das Turtle Rescue Center ist der einzige Ort Neuseelands, an dem Schildkröten rehabilitiert werden.  Im Shark Tunnel kann man unter imposanten Haien spazieren. Die Fish Gallery beherbergt allerlei kleine, leuchtende Meereslebewesen. Das Seahorse Kingdom präsentiert fulminante Seepferdchen. NIWA Southern Oceans Discovery geht dem südlichen Ozean auf den Grund. Shipwreck Shores ist ein Indoor-Spielplatz für Kinder. Im Shipwreck Discovery entdeckt man auf den Spuren von Kelly Tarlton eine unglaubliche Unterwasserwelt, in der über 1.500 Fische leben. In der Amazing Creations-Zone kann man eine eigene Meereskreatur kreieren und ihr beim Schwimmen zusehen. Die Scott Base ist eine begehbare Nachbildung von Captain Robert Falcon Scotts Antarktis-Hütte, in der man einen Einblick in das Leben von vor 100 Jahren am kältesten Ort der Erde erhält.

All diese Zonen findet man in SEA LIFE Kelly Tarlton’s Aquarium.

One Tree Hill

Aussicht vom One Tree Hill auf Auckland

Der One Tree Hill macht seinem Namen alles andere als Ehre. Das Bizarre ist nämlich, dass der einzige Baum, der mal auf dem Vulkanhügel stand, schon vor längerer Zeit gefällt wurde. Der ein oder andere könnte den seinerzeitigen Baum jedoch noch aus dem Song One Tree Hill kennen, den die Band U2 ihm widmete. 

Wie dem auch sei, auch ohne Baum hat man von hier eine nette Aussicht über Auckland. Außerdem befindet sich auf dem Gipfel des One Tree Hills das Grab von Sir John Logan Campbell, das von einem Obelisken überragt wird.

Während Faulpelze den Gipfel mit dem Auto erreichen können, erklimmen Sportskanonen das Ziel zu Fuß. Unterwegs zum Gipfel des Vulkanhügels begegnen den Wanderern oft grasende Schafe. Auch aus dem Cornwall Park, der den One Tree Hill umgibt, sind die fluffigen Tiere nicht wegzudenken. 

Der Metz

Deutsches Restaurant "Der Metz" in Auckland von innen

Da fliegt man schon um die halbe Welt, so weit weg wie möglich von Deutschland, und was findet man vor? Ein klischeeüberfülltes Deutsches Restaurant. 

Im Der Metz trägt die Bedienung Dirndl und Lederhosen, an der Wand hängt eine Kuckucksuhr, auf dem Tresen steht eine Jägermeister-Zapfanlage und im Hintergrund läuft Blasmusik, „der alte Holzmichel“ und DJ Ötzi. Die Essensportionen sind monströs. Hier kann jeder zum Restaurant-Tester werden und sich vergewissern, ob die importierte deutsche Hausmannskost dem Original das Wasser reichen kann.  

Weitere Blogpost über Neuseeland gibt es hier: